Quellen für Kaufinteressenten

Wenn du deine Welpen verkaufen möchtest, brauchst du Kaufinteressenten. Hast du deine Webseite fertig, kannst du Besucher über deine Zucht und deine Hunde informieren.

  • Schön formulierte,
  • leicht verkaufsfördernde Texte und
  • eine gewisse Positionierung

helfen dir, dass Besucher zu Interessenten werden. Natürlich werden Besucher vor allem dann zu Kaufinteressenten, wenn sie schon vorher eine Kaufabsicht haben. Es gibt einige Quellen, aus denen Besucher auf deine Webseite kommen können. Aber nicht von allen Quellen kommen auch welche mit Kaufabsicht.

Woher kommen Besucher?

Ich nenne dir im Folgenden einige Quellen, aus denen Besucher auf deine Webseite kommen können. Natürlich erhebt diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Soziale Netzwerke wie Instagram und Facebook
  • Suchmaschinen wie Google und Yahoo
  • Kleinanzeigenportale wie DHD, DeineTierwelt und eBay Kleinanzeigen

Doch wenn die Menschen dort nun beispielsweise nach Labradoren suchen, tun sie das nicht immer mit der Absicht, einen solchen zu kaufen. Teilweise geht es nur darum, sich über die Rasse im Allgemeinen zu informieren oder Gleichgesinnte zu finden. Also Menschen, die wie sie einen Labrador haben oder diese Hunderasse besonders toll (oder doof…) finden.

Woher kommen Besucher mit Kaufinteresse?

Bei Suchmaschinen ist das Kaufinteresse der Nutzer im Allgemeinen höher als es bei Sozialen Medien der Fall ist. Wer in einem Kleinanzeigenportal nach einem Hund sucht, hat vermutlich ein ziemlich hohes Kaufinteresse, schließlich sind diese Webseiten in erster Linie auf den Verkauf ausgelegt.

Webeite richtig bewerben

Konzentriere dich also vor allem darauf, deine Webseite dort zu zeigen, wo das Kaufinteresse hoch ist. Wichtig ist jedoch auch, dass du deine Zielgruppe kennst und dir überlegst, was für Kaufinteressenten zu ansprechen möchtest. Das muss in deine Überlegungen, wo deine Webseite zu sehen sein soll, natürlich auch einfließen.